Allgemein, Sonstiges
Schreibe einen Kommentar

Weihnachtspause – und einige Ergebnisse der Umfrage

Liebe Leserinnen und Leser,

mit diesem Beitrag verabschiedet sich das Blog in die Weihnachtspause, anfang des kommenden Jahres wird es hier weitergehen; Ihnen angenehme Feiertage und einen guten Start in 2018!

Und für alle, die sich für die Ergebnisse der kleinen Umfrage interessieren, einige der für mich interessantesten Erkenntnisse:

(Vorab ganz vielen Dank allen, die teilgenommen haben. Und Danke für die ganz überwiegend sehr positiven und konstruktiven Rückmeldungen!)

  • Die Leserschaft ist (nach wie vor) sehr heterogen. Rund 50 % sind Anwältinnen und Anwälte, von denen der größte Teil in kleineren Einheiten arbeitet, außerdem sind darunter Spezialisten ebenso wie Generalisten. Hinzu kommen (nur) rund 15 % Richterinnen und Richter, rund 10 % Referendare und Referendarinnen. Die weiteren 25 % verteilen sich auf die weiteren Kategorien.
  • Auch bei den (materiellen) Rechtsgebieten sind wirkliche Schwerpunkte kaum zu erkennen; es scheinen alle zivilrechtlichen Rechtsgebiete vertreten zu sein und das sogar relativ gleichmäßig. (Sorgen macht mir allerdings, dass offenbar auch relativ viele Strafrechtler mitlesen: Ob ich wohl doch zu viel zum Ablehnungsrecht schreibe? ;-))
  • Ganz sicher beibehalten werde ich – anders als geplant – die „Hintergrund“-Klapptexte, die sich offenbar nicht nur bei Leserinnen und Lesern in der Ausbildung großer Beliebtheit erfreuen. Ebenfalls werden selbstverständlich die tl;dr-Zusammenfassungen am Ende der Anmerkungen bleiben.

Allerdings, und damit komme ich zum am häufigsten geäußerten Kritikpunkt: Es wird mir kaum möglich sein, deutlich mehr Artikel als bisher zu schreiben; viel mehr als einen Artikel pro Woche werde ich leider auf absehbare Zeit nicht schaffen (und irgendwie ist das hier ja immer noch (nur) ein Hobbyprojekt).

Deshalb freut es mich aber um so mehr, dass ich in diesem Jahr insgesamt immerhin vier Gastbeiträge von drei Gastautoren hier veröffentlichen durfte:

Und es würde mich sehr freuen, wenn es im kommenden Jahr noch mehr Gastbeiträge würden, so ließe sich dann auch die „Postfrequenz“ erhöhen. Vorschläge und Ideen wie immer gerne an benedikt.windau [a] zpoblog.de

Foto: Annie Spratt | Unsplash

Kommentar verfassen