128a-Technik Länderliste

Die Gerichte der Bundesländer nutzen meines Wissens nach für Verhandlungen im Wege der Bild- und Tonübertragung die folgenden technischen Systeme:

Baden-Württemberg Cisco WebEx oder Polycom (in einzelnen Fällen auch Zoom oder jitsi)
Bayern Hardware-Lösungen von Cicso (Teilnahme auch über Browser), demnächst (wohl) flächendeckend auch MS Teams
Berlin noch unklar, Pilotierung Cisco WebEx
Brandenburg FastViewer
Bremen keine Information
Hamburg Skype for Business/MS Teams oder Cisco WebEx (als Browser wohl empfohlen: Google Chrome)
Hessen „Hessen Connect“ (wie Skype for Business), vereinzelt stationäre H.323-Anlagen
Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht möglich, ggf. aber künftig über Cisco WebEx
Niedersachsen Flächendeckend Skype for Business, ggf. künftig Microsoft Teams
Nordrhein-Westfalen Pilotierung Cisco WebEx, Zugang unter https://join.video.nrw.de/
Rheinland-Pfalz Polycom (s. dazu diese Handreichung)
Saarland Cisco WebEx
Sachsen nur mit kompatiblen Videokonferenzanlagen von Cisco
Sachsen-Anhalt bislang nur zwischen Behörden möglich, aber ggw. Prüfung
Schleswig-Holstein dOnlinezusammarbeit (auf jitsi-Basis), Zugang und Anleitung unter https://video.openws.de/
Thüringen wenn, dann Polycom

Der X. und XIII. Zivilsenat des BGH nutzen übrigens Microsoft Teams.


Wie immer gilt hier übrigens: Vielen Dank an alle Leser/-innen, die mitgeholfen haben, diese Informationen zusammenzutragen!

Eine deutlich detalliertere und nach Gerichten aufgeschlüsselte Liste findet sich übrigens unter 128a.de

Und sollten die Informationen falsch oder nicht mehr aktuell sein, freue ich mich sehr über eine Information – in den Kommentaren oder per Email an windau [at] zpoblog.de.